Datenschutz

Datenschutzeinstellungen ändern

Bitcoin «Tracker» mit unbegrenzter Laufzeit

3 Minuten
{{$translate('Investerest.Community.Likes')}}
Bitcoin «Tracker» mit unbegrenzter Laufzeit

Vontobel baut die Bitcoin-Produktpalette immer weiter aus. Das erste börsengehandelte Bitcoin-Tracker-Zertifikat ohne Laufzeitbeschränkung, kann seit dem 30.10.2017 an der Börse gehandelt werden. Interessant für alle, die an Bitcoin glauben und sich nicht mit «IT-Administration» auseinandersetzen möchten.

Vontobel baut die Bitcoin-Produktpalette immer weiter aus. Das erste börsengehandelte Bitcoin-Tracker-Zertifikat ohne Laufzeitbeschränkung, kann seit dem 30.10.2017 an der Börse gehandelt werden. Interessant für alle, die an Bitcoin glauben und sich nicht mit «IT-Administration» auseinandersetzen möchten.

Vor rund anderthalb Jahren lancierte Vontobel als erster Schweizer Emittent ein börsenkotiertes Partizipationszertifikat auf die Kryptowährung Bitcoin. Mit durchschlagendem Erfolg. In der Zwischenzeit ist viel passiert: Bitcoin-Börsen in China sind geschlossen worden, unzählige Schlagzeilen hat es zu ICOs (Initial Coin Offering) gegeben, diverse Abspaltungen (sogenannte Hard-Forks) sind erfolgt – die Liste ist lang. Trotz alldem scheint das Interesse an der Kryptowährung Bitcoin noch immer ungebrochen.

Andere Schweizer Emittenten haben schliesslich ebenfalls Anlageprodukte auf Bitcoin lanciert, jedoch mit Laufzeitbegrenzung. Vontobel bietet seit Oktober 2017 das erste Partizipationszertifikat auf Bitcoin mit unbegrenzter Laufzeit an – einen sogenannten «Open-End-Tracker». Das Produkt ermöglicht eine Partizipation von nahezu 1:1 an Kursgewinnen von Bitcoin, aber auch an dessen Kursverlusten. Dies ohne einen vordefinierten Rückzahlungstag.

Erfolgreiche Symbiose in Open-End-Version

Das Bitcoin-Zertifikat ist ein anschauliches Beispiel, wie strukturierte Produkte Märkte und auch «exotische» Basiswerte zugänglich und damit investierbar machen können. Dank der erfolgreichen Symbiose eines «Tracker-Zertifikat» mit der Kryptowährung Bitcoin haben interessierte Anleger ein «bankenfähiges» Anlageinstrument für die digitale Währung Bitcoin an die Hand bekommen – und können dank dessen unbeschränkter Laufzeit ihren Anlagehorizont grundsätzlich selbst bestimmen.

Das Interesse an Bitcoin sowie das Bedürfnis, an dessen Preisentwicklung zu partizipieren, ist stetig gewachsen. Nachdem Vontobel das erste börsenkotierte Tracker-Zertifikat auf Bitcoin im Juli 2016 bei 664.05 US-Dollar pro einem Bitcoin fixierte, kletterte der Kurs – begleitet von teils starken Kursrückschlägen – auf knapp 5‘900 US-Dollar im Oktober 2017 (derinet.ch, 26.10.2017). Doch damit sollte sein Höhenflug noch nicht beendet sein. Im Dezember 2017 knackte er die 19‘000 US-Dollar Marke – ein neuer Rekord. Und Anfang dieses Jahres notierte er rund 4'000 US-Dollar tiefer, bei knapp 15‘200 US-Dollar (Bloomberg, 03.01.2018). Frühere Wertentwicklungen sind allerdings keine verlässlichen Indikatoren für die künftige Kursentwicklung. Es ist zu beachten, dass eine Investition in Bitcoin mit erheblichen Verlustrisiken verbunden sein kann.

Das Zertifikat in Form eines Wertpapiers kann einfach und transparent wie ein herkömmliches Wertpapier über die Schweizer Börse SIX gehandelt werden.

Grafik 1: Bitcoin-Kursentwicklung in US-Dollar (Bloomberg, 05.01.2018)

Das Zertifikat als «Investment Vehicle»

«Wallet», «cold storage», «private key» - Kennen Sie diese Begriffe? Wenn nicht, dann geht es Ihnen vermutlich wie vielen anderen auch. Sie rechnen dennoch mit einem langfristigen Erfolg der Kryptowährung der ersten Stunde (Bitcoin)?

Mit dem börsenkotierten Open-End Tracker-Zertifikat auf Bitcoin partizipieren Sie am Bitcoin-Kurs in US-Dollar, ohne selbst Zugang zu einer Bitcoin-Plattform mit einem «Bitcoin-Wallet» haben zu müssen. Entsprechend liegt das Risiko eines Verlusts von Bitcoins durch Hackerangriffe, technische Probleme, unsachgemässer Handhabung oder durch den Ausfall der Bitcoin-Verwahrstelle nicht bei Ihnen als Investor des Zertifikats. Ebenfalls ist Vontobel als Emittentin des Anlageprodukts im Falle einer Hard-Fork für eine möglicherweise anfallende «IT-Administration» zuständig. Erfahren Sie hier, wie Vontobel im August bei der Hard-Fork von Bitcoin-Cash vorgegangen ist (Bitcoin Cash – wie geht’s weiter?). Dieses Vorgehen muss nicht bei jeder auftretenden Hard-Fork immer so sein.

Hard Fork

Das Eintreten eines Hard Forks des Bitcoin-Protokolls könnte dieses in zwei unterschiedliche Protokolle teilen. In der Folge könnten Bitcoin-Handelsplätze den Bitcoin-Kauf oder -Verkauf suspendieren. In dieser Zeit würden keine Brief- und Geldkurse vom Market Maker gestellt werden (d.h. das Produkt wäre nicht handelbar). Vontobel kann das Produkt zudem anpassen, um Auswirkungen eines Hard Forks angemessen zu berücksichtigen.

Open-End Bitcoin-Tracker-Zertifikat mit Ratio 10:1

Das im Jahr 2016 lancierte Partizipationsprodukt auf Bitcoin mit Fälligkeit im Juli dieses Jahres bleibt bis zum Rückzahlungstermin bestehen. Wie sein Vorgänger wird die Open-End-Variante ebenfalls an der Schweizer Börse SIX kotiert sein. Das Tracker-Zertifikat ohne Laufzeitbegrenzung auf Bitcoin ist mit einem Bezugsverhältnis von 0.1 (Ratio 10:1) und einer Management-Gebühr von 1.50% p. a. ausgestattet. Damit wird die Handelbarkeit vereinfacht beziehungsweise die «Investitionshürde» für Investoren herabgesetzt. Seit dem 30.10.2017 können Investoren das laufzeitunbegrenzte Zertifikat im Sekundärmarkt über ihre Hausbank (z.B. via Online Banking) handeln und zum jeweils herrschenden Geld-/Briefkurs verkaufen oder erwerben.

Original publiziert: Oktober 2017